Der Bürgerverein Jeinsen hat erstmals einen der drei großen Trafo-Kästen von Ole Görgens vom Sprühwerk Hildesheim bemalen lassen und hierfür als Motiv einen Hühnerverschlag vorgegeben, der sich gut in die Umgebung an der Ippenstedter Straße/ Ecke Wilhelm-Henze-Straße einpasst - ein weiterer Hingucker für die Spaziergänger und Autofahrer in Jeinsen. Der eine oder andere hat bereits geprüft, ob es sich hier tatsächlich um einen Holzverschlag handelt, was zeigt, dass Ole Görgens mal wieder eine tolle Arbeit abgeliefert hat.

Der Bürgerverein Jeinsen hat seit 2013 insgesamt 15 Stromkästen, einen großen DSL-Kasten und nun diesen Trafokasten vom Sprühwerk Hildesheim gestalten lassen. Durch diese Arbeit sind die oftmals hässlichen grauen Kästen zu bunten Kunstwerken geworden. Der nächste Stromkasten an der Calenberger Straße / Ecke Kirchstraße ist von ihm bereits grundiert worden und wird in den nächsten Tagen bemalt. Für diese Aktion hat der Bürgerverein bisher insgesamt rd. 5.700 € aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden eingesetzt, die gut investiert sind. Diese Aktion soll auf jeden Fall im nächsten Jahr fortgesetzt werden. Welche Strom- oder Trafokästen dann bemalt werden entscheidet die Mitgliederversammlung.

Der Bürgerverein hat inzwischen 203 Mitglieder und würde sich über neue Mitglieder freuen, um mit dem Jahresbeitrag von lediglich 15 € weitere Projekte durchführen zu können.

Die 29 anwesenden Mitglieder des Bürgervereins haben am 08.11.2017 ohne Gegenstimmen beschlossen, dass die Satzung des Vereins in zwei Punkten geändert wird:

• Künftig kann die Versammlung die Zahlung einer jährlichen Ehrenamtspauschale an die Vorstandsmitglieder beschließen
• Ab 2018 wird der Vorstand von bisher 5 auf 6 Mitglieder erweitert. Neu ist die Funktion eines Pressewartes/ einer Pressewartin.

Sobald die Eintragung im Vereinsregister erfolgt ist, wird der neue Satzungstext veröffentlicht.

Des Weiteren hat die Mitgliederversammlung folgende Zuwendungen einstimmig beschlossen:

• Der Förderverein der Leinetalschule erhält einen Zuschuss in Höhe von 300 € für den Ernährungsführerschein der Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 der Leinetalschule
• Das Kirchspiel Jeinsen erhält für den alten Kirchhof an der Kirche eine Dreisitzer-Bank mit Rücken- und Armlehnen für rd. 1.400 €.

Auch hat die Mitgliederversammlung zugestimmt, dass für Veranstaltungen im Dorf bis zu 10 weitere Klapp-Tische angeschafft werden können, die zentral beim Bürgerverein gelagert und von den Vereinen ausgeliehen werden können.

Schließlich hat sich die Mitgliederversammlung dafür ausgesprochen, die Übernahme des alten Trafoturms an der Ippenstedter Straße / Ecke Bgm.-Rasch-Straße weiter voran zu bringen. Hierzu sind noch weitere Gespräche mit der Stadt Pattensen und der Avacon erforderlich.

Die Veranstaltung wird am Freitag, 26. Januar 2018 nachgeholt – Beginn 19:00 Uhr – Einlass 18:00 Uhr

Eintrittskarten, die für den ursprünglichen Termin am 14.10.2017 erworben wurden, behalten ihre Gültigkeit! Weitere Karten können an der Abendkasse erworben werden.

kopfkino

 

Wäre Assoziations-Hopping olympisch, Martin Zingsheim könnte sich Hoffnung auf Medaillen machen. Im Sturm hat er die Kleinkunstszene erobert, zahlreiche Kabarettpreise eingeheimst und den Sprung ins Radio sowie ins Fernsehen geschafft. Jetzt ist das 33 Jahre junge Ausnahmetalent aus Köln mit seinem Soloprogramm auf Welttournee durch den deutschsprachigen Raum und präsentiert eine rasante Ein-Mann-Show jenseits aller Schubladen. Die Dramaturgie des Abends folgt dem wilden Gedankenstrom des frisch promovierten Lockenkopfes. Ein sprachlich virtuoses Abenteuer über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen. Am Rande des Scharfsinns redet und spielt sich der Senkrechtstarter durch seine eigenen Geistesblitze. Ist komisch, klingt aber so. Am 22.02.15 wurde Martin Zingsheim mit dem Deutschen Kleinkunstpreis (Förderpreis) ausgezeichnet. Seinen Auftritt bei der Preisverleihung kann man unter folgendem Link sehen: https://www.youtube.com/watch?v=Tkat9G_otuc. Martin Zingsheim ist der deutsche Preisträger 2016 des internationalen Radio-Kabarettpreises "Salzburger Stier".

Wir freuen uns auf Ihren Besuch                    Eintrittspreis: 15,-€/Schüler 10 €

 

Unser Dorf hat Zukunft!

Heute war es so weit. Die Bewertungskommission der Region schaute sich eineinhalb Stunden Jeinsen an und ließ sich an zahlreichen Stationen im Ort von Jeinser Bürgern die Besonderheiten und Vorzüge unseres Dorfes zeigen. Obwohl es durchgängig regnete, konnte unser Ort mit seinen engagierten Einwohnern punkten, so dass es am Ende für den 1.Platz im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" reichte. 

BildFormularUnserDorfHatZukunftDer Ortsrat hatte nach Beratung mit den Vereinen beschlossen, an dem Regionswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ mitzuwirken. Bis Ende März mussten die umfangreichen Antragsunterlagen eingereicht werden. Die Zielsetzung des Wettbewerbs ist: „ Wesen und Schönheit historischer Ortslagen zu bewahren, soziale, kulturelle und ökologische Werte zu erhalten und zu stärken und sich darüber hinaus den erkennbaren künftigen Strukturänderungen zu stellen“.

Am 19. Mai kommt die Bewertungskommission (etwa 20 Personen) der Region Hannover und besucht unser Dorf für 1 ½ Stunden von 10.40 Uhr bis 12.10 Uhr und bewertet, was wir bislang in der Vergangenheit gemacht hatten, was aktuell gemacht wird und was wir zukünftig machen wollen.

Die Jeinser Arbeitsgruppe für diesen Wettbewerb hat sich mittlerweile mehrmals getroffen, Ideen gesammelt und den Ablauf geplant.

Der Bus mit den Teilnehmern der Bewertungskommission kommt von Vardegötzen, hält kurz an der Patchworkdiele und lässt die Kommission an der Haltestelle Raiffeisenstr./Calenberger Straße zu einem Spaziergang aussteigen.

Dazu geht es dann

  1. vorbei am Stein (1000 Jahr Feier) durch die Hückedahl (Hinweis auf Hochwasser, alte Kirchwege), am Hof Heuer vorbei (Lanz-Bulldog – Treckertreffen etc.)
  2. über den alten Friedhof an der Ostseite der Kirche zu Günthers Ruh (Hinweis Friedhofskapelle),
  3. über die Garvestraße in die Kirche (Kirchenrenovierung, Nutzung der Kirche für Veranstaltungen, Stärken des Dorfes und Herausforderungen für die Zukunft)
  4. weiter über den Kirchplatz mit 4 Buden (Weihnachtsmarkt, Basar, Bürgerverein, Integration) sowie Seniorenkaffee vor dem Garvehaus.
  5. Weiter die Kirchstraße entlang (Heimatkundeunterricht mit Herrn Schuhrk im hist. Lehrerkostüm)
  6. Zum(Seilerei, Kindergartenkinder)
  7. Weiter zur Feuerwehr (Feuerwehrkids, erforderliche Sanierung des Gebäudes) und BI Jeinsen
  8. Über die Jahnstraße zum Parkplatz Sportplatz (Umbau Schwimmhalle, Erweiterung Kita, Anbau Gymnastikraum)
  9. Abfahrt der Bewertungskommission mit dem Bus.

Bei der Bewertung ist es auch wichtig, dass die Aktionen im Dorf nicht nur von Einzelnen sondern von Vielen getragen werden. Daher wäre es schön, viele Jeinser Bürger/innen, gerade in diesem Zeitraum einfach nur dort sind, wo die Bewertungskommission entlang geht oder bei den einzelnen Stationen durch ihre Anwesenheit das einzelne Vorhaben unterstützen, z.B. durch die Standbesetzung in einer Bude.

Das Dorf soll natürlich auch sauber sein und während des Rundgangs einen „schmucken“ Eindruck machen. Daher wollen wir am Mittwoch, den 17.05., 17.00 Uhr die Buden aufladen und aufbauen sowie am Donnerstag, den 17. Mai, 18.00 Uhr auch eine gemeinsame „Putzaktion“ durchführen. Anschließend wird gegrillt. Damit das alles gut geplant und vorbereitet werden kann, bitte wir um Rückmeldung an den Vorstand des Bürgervereins oder an ein Ortsratsmitglied wer wo mithelfen kann.

„Unser Dorf hat Zukunft?“ Wenn Ihr das unterstützen wollt, dann macht mit!


Drei Mitglieder vom Vorstand des Bürgervereins (Dieter Alm, Uwe Presuhn und Uwe Lindau) haben letzten Samstag eine weitere feuerverzinkte Bank mit Papierkorb aufgestellt und einbetoniert. (Foto: links Uwe Presuhn, rechts Uwe Lindau) Sie hat ihren Standort außerhalb von Jeinsen am Wiethbergweg, der von der Grünen Höhe beim Hof Beutnagel abgeht. Dort ist ein beliebter kleiner Rundweg, der von den Jeinser Bürgerinnen und Bürgern gern zum Spaziergang genutzt wird. Von der Bank, die neben einem Walnussbaum steht, hat man nun einen schönen Blick auf Jeinsen.

Insgesamt hat der Bürgerverein nunmehr seit 2009 im Ort und rund um das Dorf 9 Bänke mit Papierkörben aufgestellt und hierfür rd. 11.500 € investiert, die durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Einnahmen bei Veranstaltungen finanziert worden sind. Weitere Vorschläge für neue Standorte nimmt der Vorstand gern entgegen. Hierüber entscheidet dann die nächste Mitgliederversammlung des Bürgervereins, die am 12. März stattfinden wird.

KirchbergDas Ensemblemitglied vom Theaterschiff DAS SCHIFF Hamburg überzeugte mit seinem neuen Programm „Wie früher-nur besser“. Äußerlich mit gut sichtbaren „Gebraucht-aber-geliebt-Spuren“, doch innerlich topp und auf dem neuesten Stand, so präsentierte sich Johannes Kirchberg dem Jeinser Publikum in der St. Georg Kirche mit seinem unpolitischen Kabarett-Programm. Seine Texte zielen fröhlich in die Mitte des Lebens und treffen dort alte Bekannte. Recycelte Songs sind voll ausgereift – und die Texte stürzen sich weiter lustvoll von einer Lebenskrise in die nächste. Rundum eine gelungene Veranstaltung. „Wer an diesem Abend nicht dabei war, hat etwas verpasst“ so der 1. Vorsitzende des Bürgervereins, Uwe Presuhn. Dies war sicherlich nicht sein letzter Auftritt in Jeinsen!

Die Mitgliederversammlung des Bürgervereins hat am 16.11.2016 die Vergabe weitrerer Zuschüsse für folgende Vorhaben beschlossen:

                - Leinetalschule für Ernährungsführerschein 2017                      450 €
                - Leinetalschule für DJ beim Kinderfasching 2017                      100 €
                - Förderverein Leintalschule                                                     500 €
                - Leinetalschule „Keep Control Training 2017“                bis zu 1.500 €
                - Kirchengemeinde Jeinsen – Beteiligung an
                   neuer Spülmaschine im Garvehaus                            bis zu 1.000 €
                - Ortsfeuerwehr Jeinsen „Brandschutzerziehungskoffer“               340 €
                - Kita Jeinsen, Tisch-Bank-Kombination für Draußen                   600 €

Möglich ist dies nur durch ein entsprechendes Spendenaufkommen und durch Mitgliedsbeiträge. Der Jahresbeitrag beträgt lediglich 15 € im Jahr. Die 183 Mitglieder des Vereins würden sich über weitere Mitglieder freuen! Weitere Infos unter "Unser Verein".