Dieter Alm, Rüdiger Neef und Uwe Presuhn vom Bürgerverein Jeinsen haben heute die Bücher-Zelle am Kreatop in der Schliekumer Straße/Ecke Ippenstedter Straße aufgestellt. Nachdem im März der erforderliche Betonsockel gegossen worden ist, konnte die ehemalige Telefonzelle, die vom Graffiti-Künstler Ole Goergens liebevoll gestaltet worden ist, nun an ihren endgültigen Standort gebracht werden. Hierfür musste Rüdiger Neef seinen Frontlader einsetzen, um sie behutsam durch Jeinsen zu transportieren. In den nächsten Tagen wird der Innenausbau mit Regalbrettern erfolgen, so dass voraussichtlich Mitte Mai die Einweihung der Bücher-Zelle mit den ersten Büchern erfolgen kann, so der 1. Vorsitzende Uwe Presuhn. Diese können dann kostenlos mitgenommen oder gegen andere Exemplare ausgetauscht werden. Genügend Lesestoff ist in Jeinsen auf jeden Fall vorhanden, findet doch alljährlich ein Bücherflohmarkt beim Weihnachtsmarkt statt, der für entsprechenden Nachschub sorgen wird. Der Vorstand des Bürgervereins freut sich, dass Antje Fink vom Kreatop die Aufsicht über die Bücher-Zelle übernehmen wird, so Uwe Presuhn abschließend.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok