jug1 jug2

Mit einem fast dreistündigen Programm aus intelligent klingendem Sprachkauderwelsch und kreativer Livemusik hat das Sprachcomedy-Duo Janssen & Grimm 160 Gäste in der St.-Georg-Kirche am Freitagabend bestens unterhalten.
Einige Beiträge wurden dem alltäglich Miteinander entnommen. Dazu gehörten fehlerhaft gestochene Tattoos, die Angst von Männern beim Arzt und die Widrigkeiten der Brillenreparatur in zwei Varianten. Bei aufgesetzter Brille ergeben sich ganz andere Probleme als bei abgesetzter. Verkleidet lieferten sich die beiden als dynamisches Duo Biene Willi und Batman detaillierte Wortgefechte. Die Sprachbeiträge wurden im lockeren Wechsel musikalisch mit der Gitarre untermalt. Vor der Pause riss ein echter Veganer Song die Zuschauer zu Lachsalven hin. Hatten sich beide zunächst noch über altvordere Instrumente wie Maultrommel und Harmonika amüsiert, bildete dann ein kreativer Alphorneinsatz auch einen der optischen Höhepunkte: Schleppte Grimm doch mehrere montierte Abwasserrohre aus Kunststoff zur Bühne und hielt sie ins Publikum, während Janssen lautstark hineintutete. Den Abschluss bildete ein virtuoses Medley aus diversen Volksliedern, die dann rasant mit neuen Texten und Ergänzungen auf die Melodien gemixt wurden.
Fazit: ein Feuerwerk aus Worten und Tönen, das einem noch lange im Kopf bleibt und man es bedauert, dass man sich leider so schnell nicht alles merken kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok