Der Bürgerverein Jeinsen hat am 15. November im Rahmen seines Herbstarbeitseinsatzes auf dem Jeinser Friedhof bei der Friedhofskapelle zwei neue Bänke aufgestellt. Unterstützung erhielt er hierbei von Mitgliedern des Kirchenvorstandes, die sich hocherfreut über die Spende des Bürgervereins zeigten. Zur Abrundung dieser Aktion hat der Bürgerverein am 22. November noch 20 Eiben zur Verlängerung der Hecke hinter den Bänken gepflanzt. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme in Höhe von rund 3.000 € werden aus den Mitgliedsbeiträgen und aus Spendenmitteln des Bürgervereins finanziert. Der Bürgerverein Jeinsen, der inzwischen 173 Mitglieder hat, würde sich über weitere Neueintritte freuen. Jeder Mitgliedsbeitrag von lediglich 15 € im Jahr sorgt für die Finanzierung weiterer Maßnahmen in Jeinsen, so der Vorsitzende des Bürgervereins, Uwe Presuhn. Als nächstes „Projekt“ muss demnächst die Spielfläche des Karussellplatzes eingezäunt werden. Hierzu laufen zurzeit die Abstimmungen mit der Stadtverwaltung Pattensen, die aus Sicherheitsgründen diese Einzäunung angeordnet hat. Dann werden auch die beiden Federwippen vom Bürgerverein wieder aufgestellt.

Im Rahmen des Herbsteinsatzes befreiten die Mitglieder des Bürgervereins auch die beiden Jeinser Plätze „Günthers Ruh“ und „Alter Karussellplatz“ vom Laub, schnitten die Rosen und bereiteten die Plätze so auf den kommenden Winter vor. Insgesamt waren bei dieser Aktion 11 Mitglieder des Bürgervereins im Einsatz.