Am 10. Mai 2019 konnte die neue Ruhebank auf dem Friedhof am Gedenkstein am Hauptweg aufgestellt werden. Die alten Holzbänke, die bisher jeden Winter in einer Scheune gelagert wurden, waren schon sehr marode und sollten ersetzt werden.
Uwe Presuhn vom Bürgerverein und Ernst-Heinrich Kreimeyer vom Kirchenvorstand haben zusammen mit dem Friedhofsgärtner Horst Glogner die Bänke einbetoniert.
Außerdem wurde eine bereits vorhandene Bank, die ebenfalls vom Bürgerverein gestiftet war, an den Gedenkstein am Hauptweg versetzt.Die Bestattungskultur hat sich sehr verändert. Die überwiegende Zahl der Bestattungen findet inzwischen auf dem für die Angehörigen pflegefreien Flächen statt. Die Besucher finden nun bei den Gedenksteinen an den „Gräbern unter dem Rasen“ einen Platz zum Ausruhen und Gedenken.
„Der Kirchenvorstand bemüht sich um eine zukunftsorientierte Gestaltung des Friedhofs und bedankt sich sehr herzlich beim Bürgerverein für die finanzielle Unterstützung und für die tatkräftige Mitarbeit“, so Christian Hüttmann, Pastor des Kirchspiel Jeinsens. Der Bürgerverein Jeinsen hat dem Kirchspiel Jeinsen mit den beiden Bänken an der Friedhofskapelle und der Bank auf dem alten Kirchhof an der St. Georg Kirche damit die fünfte Bank für die beiden Friedhöfe gespendet. „Möglich ist dies durch die finanzielle Unterstützung der inzwischen 240 Mitglieder“, so Uwe Presuhn, Vorsitzender des Bürgervereins.

          FHBank1FHBank2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.